Also, was soll ich sagen:

Dorfteich der letzte Akt

ist geschehen. Übers Wochenende (ich hab es nicht gewusst und damit auch nicht fotografiert) ist der Springbrunnen in Betrieb gegangen. Vielleicht gibt's ja irgendwo noch ein paar Handyaufnahmen von der Installation. Auf jeden Fall sprüht jetzt aus 10 oder 12 Düsen ordentlich Wasser, Abends sogar mit Beleuchtung.

   

 

Der erste Arbeitseinsatz in diesem Jahr am Dorfteich. Eigentlich sollte es auch der letzte sein, aber bei den Temperaturen wollte niemand in den Teich, um den Springbrunnen zu installieren. Ungefähr 3 - 4°, nasskalt und trüb, kein Traumwetter.

Nichts desto trotz waren die Helfer mal wieder fleißig. Die Bänke und Tische und Abfallkörbe wurden aufgestellt und einbetoniert. Somit hoffen wir auf den Verbleib der Bänke, da wo sie sein sollten. Fest verankert in der Erden, steht die Bank, aus Holz und Stahl gemacht ...

      

Was einem dann so alles vor die Linse kommt. Hier ein paar Personenschnappschüsse. Am neuen Dorfteich zu sehen ein Fischer, ein Biertrinker, ein Schaufelführer und ein Sähmann :-)

      

"Es soll doch ordentlich grün sein, zu Eröffnung", sagte Klaus Meyer und hat seinen besten und gehaltvollsten Dünger mitgebracht. Also, jetzt fehlt nur noch der Springbrunnen.

So sieht das Ergebnis im Sonnenschein aus:

   

 

Im Winterschlaf gestört. Unter dem Laub im Teich verborgen wurde dieser Lurch gefunden. Also wird der Teich von unserer Fauna bereits gut angenommen. Ich habe bislang jedenfall noch nicht häufig Lurche in und um Oesterweg gesehen.