Nach einer Woche mit Sturm und Regen zeigte das Wetter am Samstag ein Einsehen. Die Sonne schien, aber kalt war es. Und die Böden, genau wie der riesige Holzhaufen waren noch nass. Also hat es mächtig gequalmt, das Feuer.

Ja - in Oesterweg wird das Osterfeuer seit einigen Jahren am Karsamstag abgebrannt. Das hat sich so ergeben, da kann man wunderbar das Equipment für den Osterball mit nutzen. Ausrichter des Feuer sind seitdem in erster Linie die Landjugend und die Feuerwehr. Das ist gut so, sie haben alles prima im Griff. Osterhasen verteilen Süßigkeiten und Schnaps, Bier in Flaschen von dem treckergezogenen Getränkeverkaufswagen und dann noch frisch gezapftes Bier und was zu Essen auf dem Hof Fiener, da wo dann am Sonntag der große Osterball abgeht. Über 500 Oesterweger, und auch einige Gäste aus dem Umland, waren zum Feuer gekommen. Toller Zuspruch.

Es ist übrigens in anderen Regionen durchaus üblich, am Samstag das Osterfeuer anzuzünden. Mancherorts wird es auch am Karfreitag oder Ostermontag abgebrannt. Und der eine oder andere Oesterweger kann sich dann am Sonntag ganz in Ruhe seinem eigenen Feuer widmen.

Hier sind einige Impressionen vom Oesterweger Osterfeuer:


Very Simple Image Gallery:
Could not find folder /www/htdocs/w00f5439/oesterweg.info/images/bilder/bilder/oesterweg/2015/osterfeuer/