Der Bericht von Rita Sprick, Haller Kreisblatt:

 

 
 
 
 

 

Es ist soweit. Die seit längerem geplante und vorbereitete Broschüre für Neubürger ist fertig und steht hier als Download zur Verfügung.

Diese Broschüre wird künftig jedem Neubürger in Oesterweg durch die Stadt Versmold ausgehändigt. Sie soll Menschen, die neu in unseren Ortsteil ziehen, einen Überblick über das vor Ort vorhandene Angebot an öffentlichen Institutionen, Vereinen und vor allem auch über Handel und Gewerbe geben. Viele nehmen sonst gar nicht wahr, was man alles „vor der Haustür“ erledigen kann.

Die Daten werden regelmäßig aktualisiert, daher geben Sie Änderungen bitte jeweils an die Dorfgemeinschaft (z. Hd. Regina Wagemann, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) weiter.

Der Druck der Broschüre ist durch die freundliche Unterstützung der Volksbank Versmold eG möglich geworden.

 


 

 

Der Löschzug Oesterweg konnte sich in diesem Jahr durch einen 1. Platz beim Schießen und einen 3. Platz beim Raten den Dorfgemeinschaftspokal sichern. Während jeweils 5 Schützen der sieben teilnehmenden örtlichen Vereine bereits am Dienstag und Mittwoch vorgelegt hatten, stand am Freitag das Raten an. Auch hier waren jeweils 5 Vereinsmitglieder gefordert, die wieder einmal von Frank Lippert ausgearbeiteten Fragen zu beantworten: Das die Mosel bei Koblenz in den Rheim fließt und das Hermannsdenkmal in Detmold steht, war dabei noch allen bekannt, aber welches Tier ist eine Dornfigur und was ist Stöchiometrie? Beim Raten war die Chorgemeinschaft ganz vorn, doch im Zusammenspiel beider Disziplinen landete die Feuerwehr vor dem Heimatverein und der Sportgemeinschaft ganz vorne.

Hier die Auswertung:

Schießen              
  1 2 3 4 5 Gesamt Platz
Heimatverein 139 145 143 146 140 713 2
Feuerwehr 143 140 147 146 144 720 1
SG Oesterweg 137 133 136 142 147 695 4
RSK 142 136 148 139 141 706 3
Kyffhäuser 144 142 129 141 137 693 5
Chorgemeinschaft 137 130 139 110 129 645 7
Musikzug 139 129 138 136 134 676 6

 

Raten              
  1 2 3 4 5 Gesamt Platz
Heimatverein 54 50 49 47 56 256 3
Feuerwehr 59 44 75 35 43 256 3
SG Oesterweg 65 56 47 53 39 260 2
RSK 47 52 35 59 55 248 5
Kyffhäuser 55 46 50 47   198 7
Chorgemeinschaft 65 52 50 39 67 273 1
Musikzug 34 62 42 52 58 248 5

 

  Gesamt Platz
Heimatverein 969 2
Feuerwehr 976 1
SG Oesterweg 955 3
RSK 954 4
Kyffhäuser 891 7
Chorgemeinschaft 918 6
Musikzug 924 5

 

Auf dem Bild:

Die stellvertretende Vorsitzende der Dorfgemeinschafts überreicht den Pokal an die Feuerwehr (v. links: Regina Wagemann, Daniel Vahrenhorst, Dieter Breckenkamp, Ralf Wagemann, Oliver von Ameln).

 

Montag, 22. Februar 2016 in den Räumen der Chorgemeinschaft Oesterweg.

 

 

Themen, Mitteilungen und Beschlüsse:

  • Planung für die nächste Wald-, Wiesen- und Bachsäuberungsaktion.
  • Vorstellung der Neubürgerbroschüre. Der aktuelle Stand kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden
  • Die Vorbereitungen für das Osterfeuer sind im Gange. Wenn denn dann der Regen mal etwas nachlässt, wird sicherlich auch das Feld bei Fiener befahrbar sein, um Holz zum Feuer zu bringen.
  • Gerd Lechtenfeld regt an, die Bänke in Oesterweg zur erneuern bzw. neue Bänke an geeigneten Standorten aufzustellen.
  • Im Sommer soll eine kleine Radtour mit anschließendem Grillen stattfinden. Ohne genaue Tagesordnung könnte man dann Standorte für Bänke ansteuern und weitere Planungen anstossen.
  • Es wäre schön, wenn in den Ortsteilen "Kümmerer" wären. Personen, die die öffentlichen Wege und Einrichtungen in Augenschein nehmen und eventuelle Mißstände oder Sachen, die repariert werden müssten, weitermelden. Aber diese Personen sollen auch Multiplikatoren sein, die in ihren Nachbarschaften einfach den Kontakt zu den Menschen halten und die Kommunikation zwischen Dorfgemeinschaft und Einwohnern verbessern, vielleicht ein- bis zweimal im Jahr sich treffen (oder zur DG-Sitzung eingeladen werden). Auch hier ein Denkanstoß für die Beteiligten.
  • Das nächste Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung am Tannenbaum des Gemeindehauses soll mit einer kleinen Feier verbunden werden. Ingrid Wacker stellt eine Beteiligung der Feuerwehrkapelle in Aussicht. Bratwurst und Glühwein sollten gereicht werden.

 

 

Die Dorfgemeinschaft …
entstand aus der Absicht heraus, dass die Oesterweger Vereine ihre vielfältigen Angebote und Veranstaltungen miteinander absprechen, damit sich die Termine nicht überschneiden.Bei den 2-mal jährlich stattfindenden Treffen der Vertreter der Vereine werden aber auch alle anderen Themen, die den gesamten Ortsteil betreffen, abgestimmt.
So wurden im Laufe der Zeit auch die Vertreter anderer Oesterweger Institutionen wie Grundschule oder Kindergarten eingeladen, sich an der Dorfgemeinschaft zu beteiligen.
 
Heute ...
will die Dorfgemeinschaft Vertreter aller Oesterweger sein und gemeinsam Projekte umsetzen, die unserem Dorf zugute kommen.
Natürlich geht auch an unserem Dorf der gesellschaftliche und demographische Wandel nicht spurlos vorbei.Darum wollen wir alles unternehmen, um unser Dorf fit für die Zukunft zu machen. Es soll lebens- u. liebenswert für alle hier bereits wohnenden, aber auch hinzuziehende Oesterweger sein.
 
In den letzten Jahren hat sich in Oesterweg schon einiges getan ...
Das Feuerwehrhaus wurde umgebaut und der Dorfplatz davor neu gestaltet. Oesterweg hat einen Kunstrasenplatz erhalten und der Sportverein hat ein Beachfußballfeld angelegt. Im vergangenen Jahr wurde der Dorfteich vor der Volksbank umgestaltet.
Alle diese Maßnahmen wurden von vielen Oesterwegern ehrenamtlich mit durchgeführt. Viele Arbeitsstunden wurden geleistet, um unser Dorf attraktiver zu gestalten.
Gerne laden wir alle Oesterweger ein, sich zu beteiligen, Ideen, Anregungen, Vorschläge und Kritik einzubringen.
 
Projekte … 
gibt es viele, die man in unserem Dorf voranbringen kann. Es muss nicht immer nur mit Schaufel und Spaten gearbeitet werden. Wir haben z.B. vor, neue Einwohner künftig mit einer Info-Broschüre zu besuchen, aus der sie sehen können, was Oesterweg alles bietet.
Auch über andere Ideen würden wir uns freuen. Wie wäre es mit Besuchsdiensten und Einkaufshilfen für ältere Einwohner, Bücherschränke, wie es sie schon in anderen Gemeinden gibt, Bingo-Nachmittagen, Ausschilderung von Walking-Wegen, usw.
Keine Idee ist zu ungewöhnlich, um sie vorzuschlagen und darüber zu diskutieren, ob es sich lohnt, sie umzusetzen.
Wir freuen uns über jeden, der sich einbringen möchte. Wir können nicht jeden einzeln ansprechen, darum bitten wir alle, die Anregungen haben, sich an uns zu wenden.
 
Der Vorstand …
Vorsitzender:
Heinz Schneider
Im Entenort 30
05423 / 41156
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
stv. Vorsitzende:
Regina Wagemann
Klare Str. 6
05423 / 6197
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Schriftführer:
Andreas Holtkamp
Hirschweg 7
05423 / 43400
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
stv. Schriftführerin:
Dagmar Gromoll
Jahnstraße